Startseite  |  Seitenübersicht  |  Suche  |  Impressum
 

Altersteilzeit

Zuerst einmal wollen wir allen vielen Dank sagen, die uns auf dem Weg zu einer Schlichtungsvereinbahrung Altersteilzeit in Wort und Gedanken unterstützt haben. Wir gießen aber gleichzeitig etwas Wassser in den Wein. Eine Schlichtung ist immer auch ein Vergleich, dessen Ergebnis sich in der Mitte der Erwartungen aller Beteiligten bewegt. Wir bitten also deshalb sehr genau hinzusehen, welche Regelungen im Einzelfall zu einer Altersteilzeit führen können.

Dennoch: Eine vergleichbare Altersteilzeitvereinbahrung gibt es im Tarifvertrag des TV-L nicht!!!!


Übersicht zur Altersteilzeit

Im weiteren finden sie eine Erklärung sowie die zugehörige

Checkliste der Altersteilzeit.



Im anhängenden Text des Landeskirchenamtes finden Sie die Altersteilzeit ab Seite 3. Der Musterdienstvertrag ist anhängend.


Ein Beitrag von Klaus Klemm

Wie bereits berichtet, haben wir, die Dienstnehmerseite der Arbeitsrechtlichen Kommission Bayern, in Sachen Altersteilzeitregelung nach fast zwei Jahren erfolgloser Verhandlungen und nach Rückkopplung mit den Mitgliedern des vkm den Schlichtungsausschuss angerufen. Dies geschah zum ersten Male in der Geschichte der Arbeitsrechtlichen Kommission.

Der Schlichtungsausschuss hat am 30.06.2014 in der Besetzung Prof. Dr. Hermann Reichold (Vorsitz). Dr. Werner Braun, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hans Malkmus, Oberkirchenrätin Dr. Karla Sichelschmidt, Dr. Tobias Mähner, Michael Neunhöffer und meiner Person, Klaus Klemm, in der Sache getagt und beschlossen, dass die Arbeitsrechtsregelung über die Altersteilzeitarbeit mit folgenden Maßgaben im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und ihrer Diakonie in Kraft tritt:

Mit Dienstnehmern und Dienstnehmerinnen kann längstens für die Zeitdauer von fünf Jahren eine Altersteilzeitregelung im Sinne des Altersteilzeitgesetzes vereinbart werden, wenn die nachfolgenden Voraussetzungen vorliegen

 



ARK: Altersteilzeit von Dienstgebern abgelehnt

Die Dienstgeber sind auch nach langwierigen Verhandlungen in Sachen Altersteilzeit nicht zu einem Beschluss zu bewegen!


In der letzten Sitzung im Juni wurde die Mindestforderung des vkm-Bayern nach einer „Kann- Regelung“ entsprechend der Leitlinien des Altersteilzeitgesetzes seitens der Dienstgeber abgelehnt. Die Eckpunkte sind: Ab vollendeten 60. Lebensjahr bei ununterbrochener Beschäftigungszeit in den letzten 10 Jahren Teilzeit- oder Blockmodell, Aufstockung des Entgeltes um 20% sowie der SV-Beiträge auf 80%. Ein Rechtsanspruch ist mit Hinblick auf die Kosten (gut 30% höhere Kosten für den Zeitraum der Altersteilzeit, keine finanzielle Unterstützung der Bundesagentur für Arbeit) nicht zu finanzieren. Dennoch glauben wir; kann in dem einen oder anderen Fall eine Altersteilzeitregelung im Interesse von Dienstnehmer/-in und Dienstgeber/-in liegen.


Unsere Mitglieder rufen wir dazu auf, uns mitzuteilen: Wie wichtig ist Ihnen eine Altersteilzeit- Kann-Regelung? Soll der vkm hierfür zum ersten Mal ein Schlichtungsverfahren anstrengen?

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen an info@vkm-bayern.de !